DGNB-Event zur Circular Economy

Quelle: next-studio.de

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB hat sich zum Ziel gesetzt, Themen wie die „Circular Economy“oder von Cradle-to-Cradlezertifizierten Produkten mehr in den Fokus der Rückbaupraxis zu rücken. Was zunächst nach einem anspruchsvollen Ziel klingt, ist mit dem neuen Zertifizierungssystem für den Rückbau von Gebäuden der DGNB ein großes Stück greifbarer geworden.

Doch wie funktioniert die neue DGNB Zertifizierung eigentlich und welche Vorteile bringt sie den Baubeteiligten?

Diese und viele weitere Fragen aus dem Bereich sollen im nächsten Livestream-Event der DGNB im NEXT Studio am 25. November beantworten werden. Unter dem Titel „Nachhaltiger Ressourcenschutz – Gebäuderückbau im Hier und Jetzt“ stellen sich teilnehmende Fachexpert*innen folgenden Fragestellungen:

  • Wie lässt sich ein recyclingfreundlicher Gebäuderückbau schon beim Gebäudeentwurf berücksichtigen?
  • Wann werden die Themen der Circular Economy beim Bauen zum Standard?
  • Wie funktioniert die neue DGNB Zertifizierung und welche Vorteile bringt sie den Baubeteiligten?
  • Wie können wir ehrlicherweise Urban Mining Aspekte im Baubereich über die langen Nutzungszeiträume hinweg integrieren?
  • Was bedeutet Cradle-to-Cradle für den Baubereich jenseits der Produktzertifizierung?

Das Livestream-Event mit verschiedenen Vorträgen und einer Diskussionsrunde wird von Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand DGNB, moderiert.

Teilnehmende Expert*innen sind:

Amandus Samsøe Sattler, Präsident DGNB
Prof. Michael Braungart, Universität Lüneburg
Dipl.-Ing. Architektin Jasna Moritz, Management kadawittfeldarchitektur
Peter Matteo, Geschäftsführer Groß & Partner

Diskussionsrunde anschließend mit:

Prof. Michael Braungart, Universität Lüneburg
Manuel Ehlers / Relationship Manager Nachhaltige Immobilien, Triodos Bank
Dr.-Ing. Werner Jager / Geschäftsführer technisches Marketing, WICONA
Dominik Campanella / Geschäftsführer, Restado
Dipl.-Ing. Architektin Jasna Moritz / Management, kadawittfeldarchitektur

Hier geht es zur Anmeldung für das Event.