Neue Ideen für aktuelle Herausforderungen

Neun frische Nachhaltigkeits-Ideen für die Bau- und Immobilienwirtschaft in den Kategorien Forschung, Innovation und Start-Up holt die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) am Dienstag, 25. Juni ab 14.30 Uhr ins Stuttgarter FORUM Haus der Architekten.

Interessierte bekommen an diesem DGNB Tag der Nachhaltigkeit in jeder Kategorie die drei Kandidaten geboten, die sich in der Vorauswahl aus etwa 100 Zusendungen durchsetzten.

dgnb.de

Quelle: DGNB

Bei der Sustainability Challenge stimmen die Besucher für ihre Favoriten und können sich beim anschließenden Sommerfest mit diesen und mit Gleichgesinnten in gemütlicher Atmosphäre austauschen.

 

 

In der Kategorie Forschung werben um die Gunst des Publikums:

1.) BauCycle, das Gemeinschaftsprojekt der Fraunhofer-Institute IBP, IML, UMSICHT und IOSB, erforscht ganzheitliche Verwertungsstrategien für Bauschutt und dessen Feinfraktion,

2.) Ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt von Arup, Mogu und Ardex. Hier wurde ein modulares Material- und Bausystem für den Innenausbau entwickelt, welches den Bioverbundwerkstoff Myzelium nutzt,

3.) Agricultural Lighting Facade – dieses ermöglicht einen ganzjährigen In-House Gemüseanbau hinter Glas. Ein Projekt des Architecture Research Incubators, der Professur Green Technologies in Landscape Architecture und des Lehrstuhls für Raumkunst und Lichtgestaltung von der Technischen Universität München, zudem des Ingenieurbüros Hausladen und von Barthelme LED Solutions.

In der Kategorie Innovation konkurrieren:

1.) DAW SE (Lasuren und Holzöle auf Leindotter-Basis),

2.) INTEWA GmbH (zyklische Systemlösung zur Aufbereitung von Regen- und Grauwasser),

3.) strohlos Produktentwicklung GmbH (Mehrzweck-Platten aus einjährig nachwachsenden Rohstoffen).

In der Kategorie Start-Up präsentieren sich:

1.) Green Hydrogen Esslingen GmbH (Power-to-Gas-Anlage als Herzstück eines klimaneutralen Stadtquartiers),

2.) materialrest24.de („virtuelles Lager“ für ungenutztes Baumaterial von Handwerksunternehmen),

3.) vilisto GmbH (auf künstlicher Intelligenz basierendes Wärmemanagement für Nichtwohngebäude).

Die Anmeldung zur Sustainability Challenge erfolgt hier.

Genauere Informationen zum DGNB Tag der Nachhaltigkeit finden Sie hier.