Neuer DGNB Präsident gewählt

Quelle: DGNB

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat einen neuen Präsidenten. In einer Präsidiumssitzung am Sonntag, 20.09.2020, wurde Amandus Samsøe Sattler (rechts im Bild) als Nachfolger von Prof. Alexander Rudolphi, der das Präsidentenamt acht Jahre innehatte, bestimmt. Amandus Samsøe Sattler übernimmt den Posten vorerst bis zur nächsten Mitgliederversammlung Mitte des kommenden Jahres. Prof. Alexander Rudolphi wird seine Arbeit im Präsidium des Vereins weiter fortsetzen.

Zu seiner neuen Rolle als DGNB Präsident sagte Amandus Samsøe Sattler: „Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen. Viele Entwicklungen der vergangenen Jahre, wie etwa der Start der Initiative „Phase Nachhaltigkeit“, haben für mich die neue Vertretungsfunktion innerhalb der DGNB noch interessanter gemacht. Daher wird es mit mir als Präsident auch keinen grundlegenden Kurswechsel geben. Im Gegenteil: Ich schätze die Zusammenarbeit mit der DGNB Geschäftsstelle als sehr wertvoll ein und möchte den in den letzten Jahren eingeschlagenen Weg der DGNB weiter fortsetzen. Ein zentrales Ziel ist für mich, dass sich Architekten, Ingenieure und Bauherren aus der Immobilienwirtschaft noch stärker bei den Themen der Nachhaltigkeit einbringen. Auch in Zukunft werden wir im Präsidium der DGNB Hand in Hand als Team arbeiten, nur dass ich künftig unser Gremium noch stärker stellvertretend repräsentieren werde. Dabei freue ich mich, dass Alexander Rudolphi weiterhin seine umfassende Erfahrung in der DGNB einbringen wird.“

Wir gratulieren Amandus Samsøe Sattler herzlich zu seiner Wahl als DGNB Präsident und wünschen ihm viel Erfolg.